Glossar zur Elektromobilität

Glossar zur Elektromobilität

Bezeichnung Erklärung
Akteur Die wörtliche Bedeutung ist „Handelnder“. In der Raumplanung sind Akteure am Planungsprozess teilhabende Personen oder Organisationen
App Application, deutsch: Anwendung Hiermit wird Anwendungssoftware bezeichnet, die zumeist auf Computern oder Mobiltelefonen zum Einsatz kommen
Autodichte Anzahl von Automobilen pro Einwohner
Bebauungsplan Auch verbindlicher Bauleitplan; enthält die rechtsverbindliche Festsetzung für die städtebauliche Ordnung
BEV Battery Electric Vehicle – rein batteriebetriebenes, elektrisches Fahrzeug
BHKW Blockheizkraftwerk – Kleinkraftwerk zur Erzeugung von Wärme und elektrischem Strom (Kraft-Wärme-Kopplung)
Bikeboard Ähnlich einem Roller, verfügt aber über drei Räder: vorne ein großes Rad und hinten zwei kleine; manchmal mit Sattel
Blauer Engel Seit 1978 Zertifikat für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen
BMU Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
BMVBS Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
BMWi Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
BNB Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude
Carsharing Organisierte, gemeinschaftliche Nutzung von Kraftfahrzeugen
City-Maut Auch Innenstadtmaut; Gebühr (Maut) für die Nutzung der innerstädtischen Verkehrsinfrastruktur
CO2 Kohlenstoffdioxid
DGNB Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
DIFU Deutsches Institut für Urbanistik
Call a Bike Fahrrad-Vermietungs-System der Deutschen Bahn
car2go Carsharing-System des Automobilherstellers Daimler und des Mietwagenunternehmens Europcar. Es wird in verschiedenen Innenstädten mehrerer Länder angeboten.
Flinkster Carsharing-System der Deutschen Bahn
eBike Elektrofahrrad; Fahrrad mit zusätzlichem Elektromotor
eBus Elektrobus; Bus mit rein elektrischem Antrieb
eCarsharing Organisierte, gemeinschaftliche Nutzung von Fahrzeugen mit elektrischem Antrieb
EEG Erneuerbare-Energien-Gesetz
eFahrzeug Elektrofahrzeug
eFuhrpark Gesamtheit der Elektrofahrzeuge von Organisationen, Unternehmen oder Behörden
eMobilität Elektromobilität
EnEV Energieeinsparverordnung
Entflechtungsmittel Gelder, die der Bund den Ländern bis 2019 für den Ausbau der kommunalen Verkehrswege und des ÖPNV zur Verfügung stellt; jährlich 1,335 Milliarden Euro
eÖPNV Öffentlicher Personennahverkehr mit Elektrofahrzeugen
EW Einwohner
Hybridfahrzeug Fahrzeug mit kombiniertem Elektro- und Verbrennungsmotor
IKT Informations- und Kommunikationstechnologie
Induktives Laden Kontakt- und kabelloses Aufladen von Batterien über elektromagnetische Induktion
Intermodalität Transport einer Einheit (z.B. Container) mittels mehrerer unterschiedlicher Transportmittel; wird aber meist für multimodalen Verkehr, die Nutzung mehrerer Verkehrsmittel nacheinander, verwendet
KMUs Kleine und mittelständische Unternehmen
Konduktives Laden Aufladen von Batterien über Kabel und Steckverbindungen
Konversionsfläche Fläche deren Nutzungsbestimmung geändert wird (z.B. Umwandlung von militärische Flächen in zivile)
Ladeinfrastruktur (LIS) Sammelbegriff für alle Geräte, die das Laden von Elektrofahrzeugen aus dem öffentlichen Stromnetz ermöglichen Es wird unterschieden in LIS im privaten (z.B. am Haus oder auf Firmengelände), öffentlichen (z.B. auf traßen und Wegen) und
halböffentliche LIS (z.B. in Parkhäusern)
LBO Landesbauordnung
Masterplan Stadtplanerisches Instrument zur Entwicklung von Strategien und Handlungsempfehlungen
MIV Motorisierter Individualverkehr
Mobilitätskarte Karte mit der eine Vielzahl an möglichen Transportmitteln genutzt werden kann. Bsp. „Kombiticket Berlin“: Fahrschein für den Öffentlichen Personennahverkehr in Berlin und Schlüssel zu den Elektrofahrzeugen von -Flinkster – Mein Carsharing“ sowie zu
„Call a Bike – das Stadtrad für Berlin“
Mobilitätskette Abfolge verschiedener Transportmittel bei der Bewältigung einer Wegstrecke von Tür zu Tür
Mobilitätspunkt Verkehrsknotenpunkt mit Umstiegsmöglichkeiten zwischen verschiedenen Transportmitteln
Multimodalität Mehrgliedrige Mobilitätskette, bei der mindestens zwei oder mehr unterschiedliche Transportmittel benutzt werden
Niederschwellige Angebote Niederschwellig ist ein Dienst oder ein Angebot, das von den Nutzenden nur geringen Aufwand zu seiner Inanspruchnahme erfordert. Zum Beispiel benötigen die Nutzer nur geringes Vorwissen oder müssen keine weiten Wege auf sich nehmen
NOW Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH
Parallelhybridantrieb Verbrennungsmotor und Elektromotor sind direkt mit der Antriebsachse verbunden. Das Hybridauto kann gleichzeitig mit Verbrennungsmotor und Elektromotor fahren oder mit nur einem der beiden
Pedelec Pedel Electric Cycle; Fahrräder mit Elektromotor-Unterstützung
Personenkilometer Maßeinheit für die Beförderungsleistung oder Transportleistung von Personen. Sie bemisst sich als Produkt der transportierten Personen und der dabei zurückgelegten Entfernung (Abstand von Start- und Zielort) in KIlometern (km)
Plug-in-Hybrid / PHEV Hybridantrieb, bei dem die Batterie zusätzlich über das Stromnetz extern geladen werden kann. Meist hat er eine größere Batterie als ein reiner Hybrid und stellt so eine Mischform zwischen letzterem und einem Elektroauto dar
PV Photovoltaik
Range Extender / REEV „REEV“ steht für Range Extended Electric Vehicle. Bezeichnung für eFahrzeuge, die zur Reichweitenverlängerung der Batterie über einen Verbrennungsmotor mit Generator verfügen, der bei niedrigem Batteriestand zusätzlichen Strom liefert, das Fahrzeug jedoch nicht direkt antreibt.
Schuko-Stecker Schutzkontaktstecker – normaler Stromstecker in Deutschland
Smart Grid Intelligentes Stromnetz – intelligent gesteuerte Vernetzung von Stromerzeugern, -verbrauchsgeräten und -speichern zur effizienten Nutzung von Energie und Energiesystemen
Smart Meter Intelligenter Zähler – prozessorgesteuerter Stromzähler zur Erfassung von Stromverbrauch und Nutzungszeit
Stadtmöblierung Der Begriff Stadtmöbel ist der Oberbegriff für Gegenstände im Außenbereich des öffentlichen und privaten Stadtraums
Stationsloses
Carsharing
Fahrzeuge dieses Carsharing-Systems müssen nicht zu einer Station zurückgebracht werden. Sie können irgendwo abgestellt und über Smartphone-Apps von den Benutzern lokalisiert werden
Stellplatzschlüssel Festlegung der erforderlichen Anzahl an PKW-Stellplätzen für Neubauten
UBA Umweltbundesamt
Verleihmobilität Personentransport über den Verleih/ die Vermietung von Transportmitteln
Wallbox Wandkasten – Anschlussmöglichkeit zum Laden von eFahrzeugen
Wegeketten Unter einer Wegekette versteht man die Aneinanderreihung aller außerhäuslichen Wege, die im Laufe eines Tages zur Durchführung diverser Aktivitäten unternommen werden

Weitere Informationen:

→ Elektromobilität und Immobilien sind eine neue Einheit
→ Ladepunkte und Reichweitenangst
→ Der stille Bote. Mit dem elektrischen Lieferwagen von Haus zu Haus
→ It’s all electric! Oder doch nicht?
→ Was die Elektromobilität bewegt – Von Marktrollen und Prozessen
→ Glossar zur Elektromobilität
→ Grundstücksangebot erwünscht – Bieten Sie uns Ihr Grundstück an